Deine Schöpferkraft entdecken

Meine ganz persönliche Reise im Mondjahr 2020…

…und warum sie auch dein Leben verändern könnte.

Wenn du dich beim Lesen des Beitrags ein bisschen in Stimmung versetzen möchtest, findest du hier ein paar Songs, die ich selbst beim Schreiben gehört habe.

Hallo und ein von Herzen frohes, neues Jahr 2020!

Dieses Jahr wird ein ganz besonderes Jahr. Das spüre ich. Astrologen sagen auch, dass es ein Mondjahr ist, was wiederum bedeutet, dass in uns allen vor allem unsere weibliche Seite zum Vorschein kommen darf und auch sollte. Es geht damit für mich um das Fließende, die Intuition, die Gefühlswelt und auch immer wieder um die Wende nach Innen – tief in uns hinein, um unser wahres Selbst zu finden und zu leben.

Und damit wären wir auch schon bei dem großen Thema für mich ganz persönlich in diesem Jahr – mein wahres Selbst ein ganzes Stück besser kennen lernen. Verschiedenste Wege dazu ausprobieren, in die Tiefe gehen und mit neuen Erkenntnissen wieder auftauchen.

Es geht für mich dabei aber nicht nur um die weibliche Seite, sondern vor allem um Harmonie und Balance – weibliche & männliche Qualitäten – Yin & Yang – tief hinab tauchen & dann wieder alle Fasern weit ausstrecken – nach innen wenden & dann das neue Bild ins Außen tragen… Und auch anders herum, Informationen im Außen sammeln und mit in die Innenwelt nehmen und sehen, was daraus entsteht…

Diese ganz besondere Reise werde ich hauptsächlich für mich selbst machen. Aber ich nehme dich sehr gerne mit, teile meine Inspirationen, Ideen und Erkenntnisse mit dir – vielleicht ist ja hin und wieder auch etwas Hilfreiches und Interessantes für dich dabei.

Und um dieser besonderen Reise ein eigenes Gesicht zu geben, einen Wiedererkennungswert, habe ich mir ein eigenes neues Logo gebastelt:

CreaTara – mein neues Logo für das Mondjahr 2020

Das Logo mag hier und da nicht ganz perfekt sein (etwas unrunde Linien, nicht ganz symmetrisch), aber genau das darf es auch sein. Schließlich geht es hier nicht um etwas Fertiges und Perfektes, sondern darum, überhaupt mal einen Anfang zu machen, loszugehen, mich zu entwickeln…. Und vielleicht wird sich auch das Logo mit mir im Laufe des Jahres entwickeln. Wer weiß?!

Das dunkle Blau symbolisiert die Wende nach innen, das abtauchen – letztes Jahr wurde mir gesagt, dass es bei Skorpionen immer wieder darum geht, wirklich tief hinabzutauchen und dass das durchaus aus Angst machen kann (was mir übrigens schon die ein oder andere Erkenntnis eingebracht hat) – und das strahlende Sonnengelb steht dann wiederum für das Auftauchen, den Kontakt zur Außenwelt und das helle Strahlen durch die neu gewonnenen Erkenntnisse aus der Tiefe.

Das Yin & Yang-Symbol steht, wie oben schon beschrieben, für meine ganz persönliche Balance und Harmonie der männlichen und weiblichen Qualitäten. Das eine kann ohne das andere nicht sein. Und jeder Mensch oder sogar jede neue Lebenssituation eines Menschen verlangt immer wieder nach einer ganz individuellen Balance. Das, was für den einen funktioniert, kann für den anderen gar nicht passen. Tatsächlich passt sogar vieles, das vor einigen Jahren oder Monaten noch perfekt für uns selbst war, in einer neuen Lebenssituation plötzlich gar nicht mehr. Es ist also auch ein immer wiederkehrender Prozess in unserem Leben. Vor Kurzem meinte mal jemand zu mir: „Wenn wir all unsere Themen, die wir so mit uns rumtragen, tatsächlich alle aufgelöst haben, dann haben wir es geschafft. Dann ist es vorbei.“ Das fand ich sehr treffend gesagt. So lange wir also in diesem Leben leben, haben wir immer die Möglichkeit, Dinge zu gestalten, zu lernen, uns zu entwickeln und zu verändern. Ist das nicht motivierend?

Die Lotusblume, die übrigens auch noch in meinem Logo vorkommt, steht auch für das Thema, sich tief zu verwurzeln. Denn genau das macht die Lotus-Pflanze. Ihre Wurzeln sind irgendwo unsichtbar unter der Oberfläche ganz tief im Dunkeln. Und aus eben diesen Wurzeln zieht sie die Kraft, oberhalb der Wasseroberfläche wunderschöne Blüten zu entwickeln und zu präsentieren.

So, ich denke damit habe ich nun ausführlich mein neues Logo erklärt. 🙂 Was treibt mich nun also konkret um in diesem Jahr 2020? Zum einen beginne ich am 1. Februar meine Ausbildung zur Yogalehrerin, auf die ich mich schon total freue und von der ich jetzt schon weiß, dass sie mich garantiert an Grenzen bringen wird und darüber hinaus und bestimmt auch zur ein oder anderen Reise in die Tiefe meiner Seele beitragen wird.

Und zum anderen beschäftige ich mich mit meinem ganz persönlichen Projekt „Wer bin ich?“. Ich habe immer wieder überlegt, ob ich dem Projekt einen anderen Namen geben soll, damit es irgendwie etwas interessanter klingt. Aber eigentlich ist es ganz simpel einfach nur das: Herauszufinden, wer ich bin. Warum also nicht dann auch einfach dabei bleiben?

Angehen möchte ich dieses Thema über die verschiedensten Aspekte, die die Persönlichkeitsentwicklung und moderne Spirituatlität und wer weiß was noch so alles bietet. Ich werde eintauchen in die Ahnenforschung, transgenerationale Traumata betrachten, mich aber auch meiner Seele annähern durch Astrologie, Numerologie, die Bedeutung meines Namens… Ich werde mich mit Rollenbildern beschäftigen, aber auch mit Emotionen, mit alten Weisheiten der Mayas und noch so einigem mehr. Ich freue mich darauf, mehr zu erfahren aus Büchern, von Experten und von ganz normalen Menschen und ihren persönlichen Erfahrungen. Es wird also eine Reise in mein Innerstes, aber immer in Verbundenheit mit vielen anderen, wunderbaren Menschen in diesem Universum.

Ich bin schon jetzt absolut dankbar für all die wunderbaren Erfahrungen, Inspirationen, Erkenntnisse und Begegnungen, die mir diese Reise schenken wird.

Und wenn auch du dabei sein möchtest, dann schau einfach hier wieder auf dem Blog vorbei oder folge mir auf Instagram.

Öffne dein Herz & breite deine Flügel aus!
Deine Katrin

Gerne kannst du diesen Beitrag teilen:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.